Kinderleichte Bastelideen für Weihnachten

Aktualisiert: 8. Dez 2019

Für unsere vier Weihnachtsbastelideen benötigen wir folgende Materialien:

- Tannenzapfen

- Kiefernzapfen

- Holzscheiben

- kleine Stecken

- Walnüsse

- Filz oder Stoffreste

- Schnüre

- kleine Holzperlen

- Wackelaugen

- Pistazienschalen od. kleine Stücke Baumrinde

- Watte

- Glitzerkleber

Zum Basteln benötigen wir folgendes Werkzeug und Zusatzmaterial:

- Heißkleber oder guter Bastelkleber

- Schere

- Akkubohrschrauber mit kleinem Bohrer (für die Holzscheiben)

Die Bastelideen eignen sich mit etwas Hilfe für Kinder ab ca. 3 Jahren. Bitte Heißkleber nur unter Aufsicht eines Erwachsenen verwenden.

Glitzertannenzapfen:

Die Glitzertannenzapfen können die Kinder bereits wunderbar alleine gestalten. Ich empfehle die Verwendung einer Tischdecke, da es eine klebrige Angelegenheit werden kann.

  1. Wir binden eine Schnur an das obere Ende des Tannenzapfen und machen ein Knoten in die beiden Enden der Schnur.

  2. Nun geht es schon ans Verzieren. Nach Belieben können wir einzelne Klebertupfen des Glitzerkleber an die Spitzen der Tannenzapfen geben. Wer Lust hat, kann zusätzliche Glitzersteine einfügen.

  3. Bitte 2-3 Stunden trocknen lassen.

Maus aus Tannenzapfen:

Für die Maus benötigen wir etwas Geschick und gegebenenfalls helfende Hände zum Festhalten der geklebten Teile. Ich empfehle daher die Verwendung von Heißkleber, da dieser sehr schnell trocknet.

  1. Wir kleben an den Tannenzapfen (= Körper der Maus) eine Walnuss als Kopf.

  2. Wir bereiten vier etwa gleich große Stückchen Äste vor (jeweils ca. 3-5 cm). Die kleinen Äste werden an die Unterseite des Mäusekörpers geklebt (= Beine).

  3. Wir schneiden ein etwa 10 cm langes Stück Schnur (Hanfschnur oder Wolle) ab und kleben es als Schwanz an den Mäusekörper.

  4. Wir fädeln durch eine kleine Holzperle (=Nase) ein Stück Schnur/Bast/Wolle und zupfen die Enden ein wenig auseinander (= Schnurrhaare). Damit es hält können wir einen kleinen Klebertupfen ins Loch der Perle geben. Die Nase wird an den Mäusekopf geklebt.

  5. Wir kleben die Pistazienschalen oder kleine Stückchen einer Baumrinde an den Mäusekopf (= Ohren).

  6. Wir kleben Wackelaugen auf den Mäusekopf. Und schon ist die Maus fertig!

Weihnachtswichtel:

Die Weihnachtswichtel können entweder mit flüssigem Bastelkleber oder mit Heißkleber gestaltet werden.

  1. Wir schneiden ein etwa 15x8 cm großes Stück vom Filz oder Stoffrest ab. Bitte am Besten vorher abmessen, wie groß es wirklich sein muss. Das Stück Stoff muss einmal um den Kiefernzapfen herum gehen. (=Mütze).

  2. Wir geben an den unteren Rand des Filzes Kleber und wickeln die obere Hälfte des Kiefernzapfen mit dem Stück Filz ein. Die Enden des Filzes werden miteinander verklebt. Das Stück Filz, das über den Zapfen hinausschaut wird zusammengerafft und mit einer Schnur zusammengebunden. (= dass es die Form einer Mütze bekommt.)

  3. Wir reißen ein Stück Watte ab. Die Watte wird als Bart knapp unter die Mütze geklebt.

  4. Wir kleben eine Holzperle als Nase und zwei Wackelaugen auf. Fertig ist der Wichtel!

Dekorierte Baumscheiben:

Die Baumscheiben können von den Kindern gut selbst gestaltet werden. Als Vorbereitung benötigen wir nur ein Loch in der Baumscheibe.

  1. Wir fädeln eine Schnur durch das Loch in der Baumscheibe und verknoten die Enden.

  2. Nun geht es ans Gestalten der Baumscheiben. Mit Glitzerkleber, Stiften und Dekosteinchen können wir nach Belieben unsere Weihnachtsdekoration gestalten.

Nun wünsche ich allen viel Spaß beim Weihnachtsbasteln!

15 Ansichten
Kontakt jederzeit per Mail
Per Telefon: 0043 660 7659100
Lindachstraße 2m, A-5110 Oberndorf

Lindach erLEBEN, Silvia Volk

  • Pinterest Social Icon
  • Facebook Social Icon

© 2019 Silvia Volk